Versorgungsmanagement für chronisch und multimorbid Erkrankte

Der Anteil chronisch erkrankter und multimorbider Menschen in unserer Gesellschaft steigt stetig. Das Gesundheitssystem steht somit großen Herausforderungen in der medizinischen Versorgung und im Management dieser Patientengruppe gegenüber. Dies kann für die Kostenträger steigende Leistungsausgaben, vor allem im stationären Bereich, bedeuten.

Wir haben für diese Patienten ein Beratungs- und Versorgungsprogramm entwickelt. Durch telefonisches Coaching und Vermittlung von Angeboten neben der Regelversorgung, optimieren wir die ambulante ärztliche und pflegerische Versorgung. Wir beraten und unterstützen Versicherte zu gesundheitsbewusstem Verhalten und können somit die Behandlungskosten eindämmen.

 
 

Auf einen Blick

erfahrungen

Unsere Erfahrungen

In Zusammenarbeit mit vielen Kostenträgern begleiten wir seit zehn Jahren Menschen mit chronischen Krankheiten. Wir entwickeln gemeinsam mit und für unseren Kunden ein individuelles Versorgungsprogramm. Das Angebot passt sich an die Gegebenheit des Versichertenkollektivs und der Individualität des Einzelnen an. Die telefonische Begleitung, Beratung und Alltagsunterstützung führen bei uns Mitarbeiter durch, die bereits jahrelange Erfahrungen im Bereich des Versorgungs-managements erlangt haben. Das Leistungs-angebot bieten wir im Rahmen einer Arbeitnehmerüberlassung oder als Outsourcing-Einschreibemodell an.

ergebnisse

Unsere Ergebnisse

Es zeigt sich, dass eine gezielte und mittelfristige Steuerung langfristigen Erfolg mit sich bringt. Durch die individuelle und regelmäßige Beratung von Versicherten, können wir durch den persönlichen und wiederkehrenden Kontakt ein Vertrauens-verhältnis aufbauen. Dies ermöglicht notwendige Verhaltensänderungen und Maßnahmen, die dauerhaft in den Alltag integriert werden. Als Folge sinken die Kosten für verschiedene Leistungsbereiche u.a. bei Medikamenten, ambulanten Arztbesuchen und Krankenhausaufenthalten. Zudem werden Versicherte vermehrt in kasseneigene Chronikerprogramme gesteuert, welche eine bedeutende Relevanz für die Zuweisungen gemäß des Morbi- RSA haben.

ziele

Unsere Ziele

Das Versorgungsmanagement hat zum Ziel, Versicherten gesundheitsbewusstes Verhalten näher zu bringen und in ihren Alltag zu integrieren. Durch eine Anpassung der Lebensumstände an den Gesundheitszustand eines Einzelnen lassen sich Kosten-entwicklungen eindämmen. Durch unsere Interventionen verbessern wir die Servicequalität unserer Kunden.

 
 
 

Ihre Vorteile

  • Mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung
  • Persönliche Versichertenberatung und individuelle Versorgungsplanung
  • Kostensenkung in relevanten Leistungsbereichen
  • Leistungsangebot abgestimmt auf den Bedarf der Kostenträger
  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Vertrauen schafft langfristige Erfolge

Unser Angebot

  • Fallgruppenidentifizierung anhand spezifischer Kriterien
  • Zielführende telefonische Betreuung durch unsere Fallmanager
  • Dauer und Inhalte der Beratung orientieren sich am Bedarf der Versicherten (max. zwölf Monate)
  • Validierte Kennzahlen und messbare Erfolge
 
 

Workflow

Voraussetzungen

Gemeinsam mit Kostenträgern identifizieren wir Patientengruppen, die durch hohe Kosten oder auch zu erwartende schwere Verläufe gekennzeichnet sind und von unserem Versorgungsprogramm profitieren können.

Doing

Zu Beginn führen wir eine ausführliche Anamnese durch. Wir sprechen mit den Versicherten, Kliniken, Therapeuten, Sozial- und Pflegediensten als auch Angehörigen. Dabei klären wir den gesundheitlichen Status, die Prognose, vorhandene Ressourcen und den Unterstützungsbedarf. Das Ergebnis ist ein individueller Gesundheitsplan. Durch unsere regelmäßigen telefonischen Begleitanrufe erinnern wir, fragen nach und fördern die Eigenverantwortung der Teilnehmer zu einer verbesserten Lebensführung. Der Steuerungszeitraum ist abhängig vom Bedarf des Versicherten.

Controlling

Zur Messung der Ergebnisse der Dienstleistungen haben sich folgende Möglichkeiten bewährt:

  • Vergleichsgruppencontrolling anhand eines vorstrukturierten Kohortendesigns
  • Prä-Post-Controlling nach definierten Kennzahlen
  • Versichertenbefragung zur Zufriedenheit und Befindlichkeitsentwicklung
  • Kennzahlenbetrachtung (z.B. Krankheitsentwicklung,  Ressourcenverbrauch)
  • Leistungsentwicklung im Bereich Krankenhaus, AU, KG etc.

Hier finden Sie einen Musterfall.