Checkpoint SUITE

Die Checkpoint SUITE ist die Lösung für das Medizincontrolling und die Fallbearbeitung – von der Leistungsplanung über die Aufnahmen bis zur Abrechnung und das Controlling von Krankenhausfällen für Leistungserbringer und Kostenträger.

 
 

Einfache Integration in Ihre Systeme

Die Checkpoint SUITE ist sehr einfach in Ihre Systemlandschaft integrierbar und beinhaltet Module zu folgenden Anforderungen:

  • DRG-Abrechnungsprüfung
  • MDK-Fallmanagement
  • Interne Erlösverteilung und Budgetierung
  • Analyse von Fall- und Abrechnungsdaten
  • Prüfregelentwicklung
 
 

Anforderungen an Hard- und Software

Checkpoint kann inklusive aller Komponenten entweder auf einem einzelnen Rechner oder auf mehreren Computern verteilt installiert werden. Das Programm besteht aus den Hauptkomponenten Datenbankserver, Applikationsserver und Client.

Mögliche Betriebssysteme

  • Windows 2000 / XP Professional / 7
  • Windows Server 2003 / 2008 / 2012

Mögliche Datenbanksysteme

  • Microsoft SQL Server ab Version 2005
  • Oracle ab 10g

Hardwarevoraussetzungen

  • Handelsüblicher PC mit > 2 GB Arbeitsspeicher
  • Beim Einsatz in komplexen EDV-Umgebungen (> 500.000 Fälle pro Jahr) kann die Konfiguration beliebig skaliert werden.

Schnittstellen

  • Im Rahmen der Implementierung in Umgebungen mit zahlreichen patientendatenführenden Systemen stehen neben JAVA und ODBC- auch Dateischnittstellen zur Verfügung.
 
 

Unsere Module

Checkpoint DRG/PEPP ist das in Ihre Systemlandschaft integrierbare Modul zur Überprüfung und Simulation von Krankenhausfällen und Versichertendaten – von der Aufnahme bis zur Abrechnung.


Die Prüfung, Bearbeitung und Erstellung von Anfragen ist für Krankenhäuser und Krankenkassen ein wichtiger Bestandteil der Erlössicherung und Rechnungsprüfung. Checkpoint FM hilft Ihnen in allen Phasen des Anfragemanagements.


Checkpoint HKP ermöglicht die vollständige Erfassung der Daten aus dem bundeseinheitlichen Verordnungsformular für die häusliche Krankenpflege (Muster 12). Erfasst wird direkt vom eingegangenen Verordnungsformular.